1. Allgemeines:
Unsere Lieferungen mit und ohne Fernabsatzverträge sowie Leistungen und Angebote, erfolgen ausschließlich aufgrund nachfolgender Bedingungen und auf der Grundlage des deutschen Rechts. Diese gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Die in diesen Bedingungen enthaltenen Bestimmungen über den Eigentumsvorbehalt, die weiteren Sicherheiten und den Ausschluss von weitergehenden Schadenersatzansprüchen gelten in jeden Fall als vereinbart. Spätestens mit der Entgegennahme der Ware oder Leistung gelten diese Bedingungen als angenommen. Abweichungen von diesen Bedingungen sind nur wirksam, wenn diese von uns schriftlich bestätigt werden.


2. Angebot und Vertragsabschluß:
Alle unsere Angebote sind für uns freibleibend und unverbindlich. Abschlüsse und Vereinbarungen werden entweder durch unsere schriftliche Auftragsbestätigung oder Lieferung wirksam. Wenn sich nach Auftragsbestätigung Preiserhöhungen ergeben die außerhalb unserer Einflusssphäre liegen, z.B. durch Hersteller, hat der Kunde das Recht auf sofortigen Rücktritt. Es können an uns diesbezüglich keine Schadenersatzforderungen gestellt werden.

3. Preise:
Für Aufträge, für die keine Preise vereinbart sind, gelten unsere am Liefertag gültigen Preise. Unsere Endkundenpreise enthalten bereits die zurzeit gültige Mehrwertsteuer, sofern dieses in Angeboten oder Preislisten nicht extra ausgewiesen wird

4. Zahlungsbedingungen:
Soweit nichts anderes vereinbart, ist der Betrag sofort bei Lieferung ohne Abzug zu zahlen. Je nach Vereinbarung können Zahlungen per Rechnung, Nachnahme oder Vorauszahlung errichtet werden, (Eine Vorauszahlung hat innerhalb 10 Tagen zu erfolgen).

Bei Überschreiten der Fälligkeitsdaten sind wir berechtigt, Fälligkeitszinsen in Höhe von 6 % zu berechnen. Im Falle des Verzuges sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe banküblicher Kreditzinsen, mindestens 3 % zu berechnen. Bei Fernabsatz Aufträgen z.B. über das Internet, erfolgt die Zahlung in der Regel per Nachnahme oder Vorauszahlung, soweit nichts anderes vereinbart ist. Wir behalten uns allerdings das Recht vor, wo wir es für notwendig halten Zahlungsweisen zu ändern, das heißt zum Beispiel Zahlungen per Rechnung oder Nachnahme mit vorheriger Ansprachen in eine Zahlung mit Vorauszahlung zu wandeln. Sollte bei Vorauszahlungen nach 10 Tagen nach Erhalt unserer Auftragsbestätigung der zu überweisende Betrag bei uns nicht eingegangen sein, stornieren wir die Bestellung bzw. den Auftrag, soweit nichts anderes vereinbart ist.

5. Erweiterter Eigentumsvorbehalt:
Die Ware bleibt bis zur völligen Bezahlung unser Eigentum. Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers – insbesondere Zahlungsverzug – sind wir berechtigt, unseren Eigentumsvorbehalt geltend zu machen und sofort die Herausgabe der Vorbehaltsware zu verlangen und uns selbst oder durch Bevollmächtigte den unmittelbaren Besitz an ihr zu verschaffen. Ferner darf die Ware bis zur Erstarkung des Anwartschaftsrecht nicht an Dritte veräußert werden.

6. Liefer- und Leistungsfristen:
Die von uns genannten Termine und Fristen für unsere Lieferungen oder Leistungen sind nur annähernd maßgeblich, sofern sie nicht unter kalendermäßiger Bestimmung von uns schriftlich zugesagt wurden. Die Liefer- und Leistungsfrist verlängert sich angemessen bei Maßnahmen, die außerhalb unserer Einflusssphäre liegen, z.B. wenn Hersteller / Großhändler nicht termingerecht liefern können.

Insel-Lieferungen innerhalb und außerhalb Deutschland sind nicht möglich.
Bei Lieferungen in/außerhalb Deutschland erheben wir je nach Aufwand eine Versandkostenpauschale. Die Höhe der Versandkostenpauschale hängt von der Artikel Menge bzw. Artikelgröße ab.

Lieferungen außerhalb Deutschland sind je nach Artikel nur bedingt möglich und bedürfen einer Absprache.

7. Rücknahme:
Soweit nichts anderes vereinbart ist, ist die Rücknahme von Material / Artikel bei normalen Verkauf aus unserer Lieferung grundsätzlich ausgeschlossen. In Ausnahmefällen behalten wir uns vor die Kosten für Rücklieferung und Kosten die uns unsere Lieferanten berechnen in Rechnung zu stellen. Im Bezug auf Fernabsatzverträge (Bestellung über

Fernkommunikationsmittel) sind Sie an Ihre Bestellung nicht mehr gebunden, wenn Sie die gelieferte Ware innerhalb einer Frist von 2 Wochen nach Erhalt auf unsere Kosten und Gefahr zurück senden, es sei denn, dass der Bestellwert der gelieferten Ware bis zu EURO 40.- EURO beträgt. Im letzteren Fall sind die Rückversandkosten vom Kunden zu tragen. Eine Rücksendung setzt aber voraus, dass die Artikel keinerlei Verbraucherspuren und Beschädigungen aufweisen. Bei Rücksendungen muss die Ware gut und sicher verpackt sein, wir bitten die Kunden die Originalverpackung mit bei zu fügen, fehlt diese, so können wir Schadenersatzansprüche geltend machen. Das Vorhandensein der Originalverpackung ist nicht als Voraussetzung für die Rücksendungen anzusehen. Zur Wahrung der Frist reicht es aus, wenn Sie die Artikel rechtzeitig an uns abgesendet wurden. Bei Waren, die nicht per Postpaket zurückgeschickt werden können, genügt die fristgerechte Absendung Ihres Rücknahmeverlangens innerhalb von 14 Tagen per Brief, per Fax oder Telefon.
Bitte beachten Sie aber, dass das gesetzliche Rückgaberecht nicht in jedem Fall gilt. Das Rückgaberecht besteht nicht bei Lieferung von Waren, die eigens für Sie hergestellt werden oder auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten wurden, oder die auf Grund Ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

8. Gefahrenübergang, Versand, Fracht:
Die Gefahr geht immer, auch bei frachtfreier Lieferung oder Lieferung frei Haus mit der Übergabe an den Spediteur, Frachtführer oder Abholer auf den Käufer über. Beanstandungen wegen unvollständiger, mangelhafter oder falscher Lieferung sind sofort beim Empfang der Ware auf dem Lieferschein bzw. auf dem Frachtbrief zu vermerken und uns telefonisch sowie schriftlich zu benachrichtigen. Transportschäden müssen Sie immer sofort vom jeweiligen Transportunternehmen z.B. Spediteur, Paketdienst, bzw. der Post abzeichnen und sich bestätigen lassen. Spätere Reklamationen wegen Transportschäden werden in der Regel von den jeweiligen Transportunternehmen nicht berücksichtigt bzw. anerkannt. Eine Haftung unseres Unternehmens für Transportschäden, auch wenn sie durch die Art der Verpackung bzw. Befestigung auf dem Transportmittel bedingt sind, besteht nicht.

9. Installation und Inbetriebnahme:
Werden Installation und Inbetriebnahme nicht von uns durchgeführt, hat der Kunde selbst für eine fachgerechte Montage bzw. Installation und Inbetriebnahme der von uns bezogenen Produkte bzw. Artikel zu sorgen. Produkthersteller sind hierfür nicht zuständig und können auch nicht vom Kunden in Anspruch genommen werden. Eine Ausnahme bilden Produkthersteller, mit denen wir Vereinbarungen Zwecks Inbetriebnahme bei Kunden getroffen haben. Diese können durch uns bzw. nach Absprache vom Kunden beauftragt werden. Installationen und Inbetriebnahmen die von uns durchgeführt werden müssen vom Kunden unmittelbar im Beisein des jeweiligen Installateurs abgenommen werden, spätere Reklamationen die nicht unter Garantie und Gewährleistung fallen sind davon ausgenommen.
 
10. Gewährleistung / Garantie und Haftung für Mängel:
Unsere Gewährleistung beträgt 2 Jahre nach BGB, die Gewährleistungsfrist beginnt mit dem Erhalt der Ware und endet nach 24 Monaten.

Wird von Produkthersteller eine längere Gewährleistung oder Garantie z.B. über 2 Jahre gewährt, wird diese an den Kunden in der Regel weiter gegeben. Für Mängel der Produktlieferung haften die Produkthersteller bzw. Händler zu deren Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Keine Gewährleistung wird übernommen für Schäden, die entstanden sind aus ungeeigneter oder unsachgemäßer Verwendung, durch falsche nicht Fachkundige / Fachgerechte oder mangelhafte Installation, Inbetriebnahme, Bedienung, Wartung oder natürlicher Abnutzung, fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, Verwendung ungeeigneter Betriebsmittel, Verwendung nicht geeigneter Brennstoffe, chemischen oder elektrochemischen oder elektrischen Einflüssen, Nichtbeachtung der Montage-, Betriebs- und Wartungsanleitung sowie unsachgemäßen Änderungen oder Instandsetzungsarbeiten. Wir lehnen in aller Form jede Verantwortlichkeit für Schäden an Personen oder Sachen ab, die auf Grund eines Mangels – auch bei versteckten – der von uns gelieferten Ware entstehen, die wir für den Kunden vom Hersteller bzw. Großhändler geordert haben. Alle Gewährleistungen und Garantien gelten nur innerhalb Deutschland.


11. Verbesserungen und Änderungen:
Wir behalten uns das Recht vor, Produktveränderungen, die aus Sicht des Herausgebers einer Qualitätsverbesserung dienen, auch ohne Vorankündigung durchzuführen. Irrtum bei Produktbeschreibungen Bildern und Preisen behalten wir uns vor.

12. Allgemeines:
Diese AGB hat Ihren Geltungsbereich für unsere Gewerblichen Kunden sowie unsere Privat Kunden. Bei Bezug unserer Lieferung und Leistungen erklärt sich unser Kunde mit dem Inhalt der AGB einverstanden.

13. Erfüllungsort und Gerichtsstand:
Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand Betzdorf Rheinland Pfalz